Anfang » Natürliches Backpulver ſelber machen

Natürliches Backpulver ſelber machen

Sicher­lich iſt Dir bereits bekannt, daß ſich Natron her­vor­ra­gend als Back­treib­mit­tel eig­net. Auch in Back­pul­ver iſt Natron ent­hal­ten. Dies allein als Back­pul­ver­erſatz zu ver­wen­den wird aller­dings nur bedingt funk­tio­nie­ren, da wei­tere „ſaure“ Kom­po­nen­ten feh­len. Back­pul­ver ſel­bſt her­zuſtel­len, iſt preis­lich etwas teu­rer, als das fer­tig ange­miſchte zu beſor­gen. Man erhält aller­dings ein ſehr gutes aber mil­des Back­pul­ver ohne den typiſch bit­te­ren Geſchmack. Dazu benö­tigt man:

  • 75 Gramm  Spei­ſe­na­tron  (Super­markt oder Dro­ge­rie)
  • 65 Gramm kriſtal­liſierte Zitro­nen­ſäure (Super­markt)
  • 15 Gramm Sili­ci­um­pul­ver (Kieſe­l­erde, Apo­theke)
  • 24 Gramm Stärke (Mais- oder Kar­tof­felſtärke)

Alle Zuta­ten gebe man zuſam­men und miſche ſie ſor­gſam und gründ­lich durch. Trocken gela­gert hält es ſich meh­rere Jahre.

Backpulverreklame um 1900

Backpulverreklame um 1900.

Dieſe Miſchung kann in glei­cher Menge ver­wen­det wer­den, wie das fer­tige Back­pul­ver. Beachte dazu am beſten die Emp­feh­lun­gen Dei­nes Back­re­zep­tes. Neben des ange­neh­me­ren Geſchmackes beſitzt das ſel­bſt­be­rei­tete Back­mit­tel eine wei­tere gute Eigenſchaft: Meiſt tritt nach dem Genuß von Back­werk mit Fer­tig-Pul­ver ein unan­ge­neh­mes Völ­le­ge­fühl ein, wel­ches ſel­bſt­ge­miſch­tes Treib­mit­tel ver­miſſen läßt.


Erſtellt am: 12.08.1893 | von: Christine von Meſek-Sikorſki
Schlagwörter: | | | |