Anfang » Speiſeplan 1900 – für den Herbſt, mit Preiſen

Speiſeplan 1900 – für den Herbſt, mit Preiſen

Stell‘ Dir vor, es iſt Her­bſt – und Du weißt nicht, was Du eſſen ſol­lſt. Dieſes kleine Beiſpiel aus einem Koch­buch, von Hen­ri­ette Davi­dis, iſt ein typiſcher Spei­ſe­plan aus dem Jahr 1898 mit den damals gül­ti­gen Durch­ſchnitts­preiſen. Es iſt rela­tiv ſchwie­rig die dama­lige Mark auf den heu­ti­gen Euro umzu­rech­nen; als Leit­wert kann man jedoch 1 Mark = 5 Euro rech­nen.

Die ange­ge­be­nen Preiſe ſind ange­nom­mene Durch­ſchnitts-Markt­preiſe (1898). Weil dieſel­ben an jedem Platze und zu jeder Jah­res­zeit ver­ſchie­den ſind, wolle man ſich die rich­ti­gen Preiſe in ſei­nem Haus­halts­bu­che ein­tra­gen. Die fol­gen­den günſti­gen Mit­tags­ſpei­ſen ſind für 4 Perſo­nen berech­net:

Rind­fleiſch gedämpft .… . . 0,80 Mark
mit Brüh­kar­tof­feln .… . . 0,25 Mark
  = 1,05 Mark
       
Rin­der­gau­men .… . . 0,60 Mark
mit Ragou­tſauce .… . . 0,20 Mark
und Pell­kar­tof­feln .… . . 0,20 Mark
  = 1,00 Mark
       
Gemüſeſuppe (Brühe vom Rin­der­gau­men) .… . . 0,20 Mark
Gebacke­ner Schin­ken .… . . 0,90 Mark
und Kar­tof­fel­ge­müse .… . . 0,30 Mark
  = 1,40 Mark
       
Gebra­te­ner Schell­fiſch .… . . 1,00 Mark
und Sauer­kraut .… . . 0,20 Mark
  = 1,20 Mark
       
Weiß­kohl .… . . 0,30 Mark
mit Ham­mel­fleiſch .… . . 0,70 Mark
Geschmorte Blau­bee­ren .… . . 0,30 Mark
  = 1,30 Mark
       
Kar­tof­felſuppe (von Sup­pen­pul­ver) .… . . 0,20 Mark
Gebackene Mak­ka­roni .… . . 0,30 Mark
und gekoch­ter Schin­ken .… . . 0,40 Mark
  = 0,90 Mark
       
Mohr­rü­ben .… . . 0,20 Mark
mit Schwei­ne­bauch .… . . 0,50 Mark
Geſchmorte Bir­nen .… . . 0,40 Mark
  = 1,00 Mark
       
Rind­fleiſchſuppe mit Reis .… . . 0,15 Mark
Sup­pen­fleiſch .… . . 0,80 Mark
mit Brat­kar­tof­feln .… . . 0,30 Mark
  = 1,25 Mark
       
Pil­zſuppe .… . . 0,50 Mark
Rote Grütze .… . . 0,10 Mark
mit Vanil­leſauce (aus Pud­ding­pul­ver) .… . . 0,10 Mark
  = 0,70 Mark
       
Kalbs­kopfſuppe mit Nudeln .… . . 0,15 Mark
Kalbs­kopf mit hol­län­diſcher Sauce .… . . 0,80 Mark
Reis .… . . 0,30 Mark
  = 1,25 Mark
       
Bierſuppe mit Brot .… . . 0,35 Mark
Hirſe mit brau­ner But­ter .… . . 0,45 Mark
  = 0,80 Mark
       
Kar­tof­feln mit Äpfeln .… . . 0,60 Mark
Gebra­tene Speckſchei­ben .… . . 0,40 Mark
  = 1,00 Mark
       
Milch­klöße = 0,60 Mark
       
Gedämpfte Ham­mel­nie­ren .… . . 0,70 Mark
Weiß­kohl nach Jäger­art .… . . 0,40 Mark
  = 1,10 Mark
       
Rum­for­dſuppe (Sup­pen­pul­ver) .… . . 0,20 Mark
Äpfe­lei­er­ku­chen .… . . 0,90 Mark
  = 1,10 Mark
       
Dicke Boh­nen .… . . 0,40 Mark
mit mage­rem Speck .… . . 0,50 Mark
  = 0,90 Mark
       
Rind­fleiſchſuppe mit Reis .… . . 0,20 Mark
Gedämpf­tes Rind­fleiſch .… . . 0,80 Mark
mit Kar­tof­felſa­lat .… . . 0,30 Mark
  = 1,30 Mark
       
Kar­tof­felſuppe mit Toma­ten .… . . 0,30 Mark
Apfelſchar­lotte .… . . 0,70 Mark
  = 1,00 Mark
       
Bier­fiſch .… . . 1,50 Mark
mit Kar­tof­feln .… . . 0,15 Mark
und ſau­rer Gurke .… . . 0,10 Mark
  = 1,75 Mark
       
Linſenſuppe .… . . 0,30 Mark
Buch­wei­zen­pfann­ku­chen .… . . 0,45 Mark
Prei­ßel­bee­ren .… . . 0,20 Mark
  = 0,95 Mark
       
Apfelſuppe .… . . 0,30 Mark
Kar­tof­fel­brei .… . . 0,30 Mark
mit Zwie­belſauce .… . . 0,25 Mark
  = 0,85 Mark
       
Grün­kernſuppe .… . . 0,30 Mark
Stein­pilze .… . . 0,90 Mark
Kar­tof­feln .… . . 0,10 Mark
  = 1,30 Mark
       
Kar­tof­fel­klöße von rohen Kar­tof­feln .… . . 0,35 Mark
und gebra­te­ner Speck .… . . 0,40 Mark
  = 0,75 Mark
       
Fiſch­ko­te­letts .… . . 1,00 Mark
Kar­tof­fel­brei .… . . 0,30 Mark
  = 1,30 Mark
       
Bouil­lonſuppe (v. Kno­chen) mit Gemüſe .… . . 0,40 Mark
Sauer­kraut .… . . 0,20 Mark
Blut­wurst .… . . 0,60 Mark
  = 1,20 Mark
       
Pflau­menſuppe .… . . 0,40 Mark
Schnitt­boh­nen mit Milch .… . . 0,60 Mark
Hering .… . . 0,20 Mark
  = 1,20 Mark
       
Grießſuppe mit Ei .… . . 0,30 Mark
Geſchmorte Gur­ken .… . . 0,60 Mark
Pell­kar­tof­feln .… . . 0,20 Mark
  = 1,10 Mark
Quelle: Praktisches Kochbuch, Henriette Davidis – 1898

Erſtellt am: 09.10.1894 | von: Christine von Meſek-Sikorſki
Schlagwörter: | | |