­= Wodanstag, 6. Brachet 1898 ­=

Rezept: Klären von Gelantine und Hauſenblaſe

Für ſüße Sulzen und Gelees eignet ſich Hauſenblaſe am beſten. Man rechnet für eine Geleeform von 3/4 Liter 50 Gramm Hauſenblaſe.

Sie wird in kleine Stückchen geſchnitten, gewaſchen und mit 1/2 Liter friſchem Waſſer und 35 Gramm Zucker langſam gekocht, wobei man von Zeit zu Zeit den aufſteigenden Schaum mit einem ſilbernen Eßlöffel abnimmt. = weiterlesen =

­= Tiustag, 1. Scheiding 1895 ­=

Rezept: Englischer Zitronencremepudding

Dieses leckere Rezept für Zitronencremepudding ist leider nichts für Kinder, da er mit Zitronenlikör zubereitet wird. Anstatt dessen kann man jedoch auch ein Likörglas voll Sirup (Zitrone, Limone, Orange) verwenden. Da das Rezept, wie damals üblich, für Holz- bzw. Kohleöfen gedacht ist, ist keine Gradangabe zum Backen angegeben. = weiterlesen =

­= Tiustag, 1. Scheiding 1895 ­=

Rezept: Kascha mit Rameln (Russland)

In 1L kochende Milch tut man 200 Gramm Butter und 200 Gramm Zucker, schüttet unter beständigem Umrühren 200 Gramm groben Grieß hinein und kocht einen dickflüssigen Brei davon. = weiterlesen =

­= Wodanstag, 19. Ernting 1895 ­=

Rezept: Vanille-Eis

In einer Kasserolle kocht mal 1/2 Liter gute Milch, tut 1/8 Pfund Zucker daran und eine Stange feingeschnittene und in ein reines Läppchen gebundene Vanille, dann quirlt man 6 Eidottern dazu, nimmt das Läppchen mit der Vanille heraus und rührt die Masse so lange, bis sie kalt wird. Sobald dies geschehen ist, tut man sie in eine Eisbüchse und läßt sie gefrieren. = weiterlesen =