­= Mondtag, 19. Gilbhard 1895 ­=

Leben um 1900: Die Kleidung bei tiefer Trauer

Sehr einfach iſt die Form, in welcher Herren ihre Trauer äußerlich Kennzeichnen: Ein Flor um den Hut und einen Arm dient als ausreichende Trauerkleidung. Dieſer Flor wird zunächſt um den Oberarm getragen, jedoch will es hier und da der Gebrauch, daß man den Flor um den Unteram legt; ebenſo richtet es ſich nach dem Ortsgebrauch, ob man den Flor um den rechten oder den linken Arm trägt. Von den Damen erfordert die Trauer auch äußerlich Opfer. = weiterlesen =

­= Donarstag, 10. Scheiding 1895 ­=

Leben um 1900: Dienſtperſonal – Der Lakai

Äußeres: Bei mehreren Sorten von Livree kann man außer dem Frackanzug auch andere Anzugformen verwenden. Der Frackanzug ſelbſt iſt aber notwendig. Der Frack kann offen oder zugeknöpft getragen werden und muß auf der Rückſeite zwei Taillen- und 6—8 andere Knöpfe tragen. Es empfiehlt ſich eine dunkle Farbe die nötigenfalls der Farbe des Wappens angepaſſt ſein kann. = weiterlesen =