Anfang » Gedicht in acht Zeilen

Gedicht in acht Zeilen

Der Frühling tastete sich vorsichtig durch Schnee und Eis, erste zarte Knospen zeigten sich an Baum und Boden. Am offenen Fenster sitzend, die ersten Sonnenstrahlen abfangend und dem Vogelchor lauschend, verfasste ich folgendes kurzes Stück:

FrenchLove1

Gedicht in acht Zeilen

Ich trau mich nicht es zu sagen,
es ist schon so lange her –
ich trau mich nicht dich zu fragen,
mein Mut, der reicht nicht für mehr.

Ich glaube, du wirst schon wissen,
was ich dir sagen will –
  ich wünschte du würdest mich küssen,
drum bin ich auch heuer so still.

– CvMS, 1883 –