­= Tiustag, 5. Brachet 1895 ­=

Haare waſchen ganz ohne Seife und Chemikalien

Um das Haar ganz ohne Seife und ohne Che­mi­ka­lien zu belaſ­ten, bedarf es ledig­lich ein­fa­cher Zuta­ten, die man meiſt im Haus­halt hat. Der Effekt von ſel­bſt­ge­mach­tem Sham­poo hat viele Vor­teile: z.B. fet­tet das Haar nicht ſo ſchnell nach, es glänzt, iſt geſund und man belaſ­tet weder Kör­per, noch Umwelt mit Gif­ten. ≈wei­ter­leſen≈
­= Donarstag, 31. Wonnemond 1895 ­=

Serie: Die Einkreiſung (The Alieniſt)

Die Ein­kreiſung han­delt von grauſa­men Seri­en­mor­den an jun­gen, männ­li­chen Pro­ſ­ti­tu­ier­ten in New York um 1890. Das neue Ober­haupt der New Yor­ker Poli­zei, Theo­dore Rooſe­velt, wen­det ſich in ſei­ner Not an ſei­nen Freund und Pſy­cho­lo­gen, Dr. Laszlo Kreis­ler, der mit Hilfe eines Poli­zei­re­por­ters und Sara Howard, der erſ­ten weib­li­chen Angeſ­tell­ten in einem Poli­zei­re­vier, ver­ſucht den geriſſe­nen und anſchei­nend unſicht­ba­ren Schläch­ter auf die Spur zu kom­men. ≈wei­ter­leſen≈
­= Mondtag, 8. Wonnemond 1894 ­=

Serie: Ripper Street – Mord und Totſchlag

In der Serie Rip­per Street geht es um ein klei­nes Poli­zei­re­vier im Oſten von Lon­don um 1890, kurz nach­dem die auf­ſe­hen­er­re­gen­den Morde des Seri­en­mör­ders Jack The Rip­per ſtatt­fan­den. Trotz­dem der Rip­per nicht mehr aktiv iſt, man­gelt es Inſ­pek­tor Reid und Ser­geant Drake nicht an grauſa­men Mor­den und ande­ren dunk­len Machenſchaf­ten. ≈wei­ter­leſen≈
­= Sonnentag, 30. Oſtermond 1894 ­=

Serie: Bramwell – Ärztin um 1900

Dieſe, ſchon etwas ältere Serie der Briſ­tish Broad­caſ­ting Cor­po­ra­tion (kurz: BBC) wurde zwiſchen 1995 und 1998 aus­geſtrahlt und han­delt von der jun­gen Ärz­tin Elea­nor Bramwell, die im vik­to­ria­niſchen Eng­land mit den damals übli­chen Vor­ur­tei­len gegen­über Frauen, der armen Arbei­terſchicht und Afro­ame­ri­ka­nern kon­fron­tiert wird. ≈wei­ter­leſen≈
­= Donarstag, 14. Hartung 1893 ­=

Rezept: Cremes und Wäſſerchen ſelbſt anrühren

Um auch auf dem Lande ſeine Fla­cons und Dös­chen auf dem Toi­let­ten­tiſch ſte­tig fül­len zu kön­nen, fol­gen einige erprobte Vor­ſchrif­ten zur Herſ­tel­lung eini­ger Toi­let­ten­ar­ti­kel, wie z.B. Eau de Colo­gne, oder Zahn­pul­ver. Die Zuta­ten beziehe man aus einer Dro­gen­hand­lung. ≈wei­ter­leſen≈